Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for März 2016

Ja, ich weiß. Es ist zu ruhig hier. Ich bin nun mal leider keine Bloggerin, der die Inspiration ständig und immer aus dem Herzen direkt in die Tasten fließt, auch wenn ich mir das zuweilen wünschte.
Im Prinzip mag ich gar keine Monologe. Die anderer nicht, und meine eigenen schon gar nicht. Auch wenn ich selten wirklich Monologe halte. In mir finden statt dessen mindestens Dialoge statt, oder eher ausgewachsene und laute Streitgespräche Vieler. Aber ich schweife ab.
Was ich sagen will: Ich lechze nach Inspiration. Nach einem echten Austausch. Nach Menschen aus Fleisch und Blut. Die sich ganz real an meinem Küchentisch einfinden und mit mir reden. Laut. Durcheinander. Lebendig. Die mit vollem Mund reden, die vor Lachen prusten (bitte nicht mit vollem Mund), die Feuer und Flamme sind, die wütend sind, traurig, fröhlich, unvernünftig, still, wild, verrückt- und in allem eines: voller Leben.
Am liebsten würde ich jedes leere Zimmer in den vereinsamten Häusern unseres Dorfes füllen mit Menschen, die Lust haben, einen Garten anzulegen, die Kräuter lieben, die schon immer mal Ziegen melken wollten und wissen wollen, wie man Käse macht.
Mit Menschen, die nicht wissen, wie sie ihr Smartphone updaten,aber dafür genau wissen, wie sie das Feuer füttern und hüten müssen, damit man in der Glut die besten Kartoffeln der Welt backen kann.
Mit Menschen, die neugierig sind, wie Gemeinschaft funktionieren kann, die Geschichten erzählen und ebenso gerne anhören, die mit uns in der Schwitzhütte sitzen möchten, die sich am klaren Sternenhimmel nicht satt sehen können.
Eine andere Wirklichkeit.
Ich hab keine Worte dafür.
Nur eine große Sehnsucht.
Verdammt noch mal, redet mit mir!
Irgendwo steckt Ihr, das weiß ich.
Kommt uns besuchen, schenkt uns Hoffnung gegen Kaffe und selbstgemachten Kuchen.
Schenkt Euch die Gewissheit, dass es Menschen gibt, die LEBEN wollen.
Es muss einfach mehr geben als funktionieren, sich anpassen, zuschauen und jammern. Es muss mehr geben als diesen Kampf.
Und ich wünsche mir, dass ich euch treffe. Real. Lebendig. Bei einer Tasse Kaffee, bei uns zuhause, im Wald, in der Schule, von Herz zu Herz.

http://www.holder-hof.de/projekt.htmlfeuerkreis

Advertisements

Read Full Post »